Auszeit vom Alltag

Ich bin gerne zu Hause. Aber mindestens genauso gerne verreise ich. Ich mag es, den Alltag hinter mir zu lassen, in einer anderen Umgebung als sonst zu sein, neue Eindrücke zu sammeln – an Orten, die ich schon kenne (an denen ich aber trotzdem immer wieder Neues entdecke) oder an Orten, an denen ich noch nie war. Das inspiriert mich und gibt mir neue Energie. Ein paar Tage weg sein und einfach so den Tag zu leben, wie ich es will – ohne auch nur eine einzige Verpflichtung. Ich genieße es sehr, Zeit für mich zu haben und für die Dinge, die ich leidenschaftlich gerne tue und die mir Kraft geben. Für die mir aber sonst vor lauter Arbeit und anderen Alltagsdingen kaum Zeit bleibt. Als da wären: Lesen, Lesen, Lesen, Schreiben und Fotografieren. Ich liebe es, spazieren zu gehen und nach Fotomotiven Ausschau zu halten. Und diese Motive dann festzuhalten. Dabei kann ich mich richtig vertiefen und abschalten. Generell fällt mir das Abschalten nicht so leicht. Ein Umgebungswechsel ist da auf jeden Fall hilfreich. Und dann wäre da noch das Thema Erreichbarkeit. Ich mag es nicht, Alltagsdinge und Probleme mit in meine Auszeit zu nehmen. Ich will einfach in dieser Zeit nichts hören und nichts sehen, mich komplett auf mich konzentrieren. Am liebsten wäre es mir deshalb, in dieser Zeit komplett unerreichbar zu sein. Das funktioniert bisher noch nicht so gut (Whatsapp ist in diesem Fall eher Fluch als Segen). Ich arbeite aber daran. Denn: Nur wenn ich während dieser Auszeit meine Akkus wieder aufladen konnte, habe ich im Alltag wieder Energie für mich und andere.

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s