Disney-Erinnerungen …

Ich habe das Ende der letzten Woche unter anderem ein wenig zum Ausmisten genutzt. Dabei fiel mir ein kleines Büchlein in die Hände. Ein Büchlein aus meiner Zeit bei Disneyland Paris, in das meine Freunde, die ich dort kennengelernt hatte, Worte zum Abschied geschrieben hatten. Ich habe das Büchlein durchgeblättert, hatte zu den Sprüchen die entsprechenden Gesichter vor Augen und bin ein bisschen wehmütig geworden. Was wohl aus Antonella aus Italien, Carlos, Jaime und Jordi aus Barcelona, Jesús aus dem Baskenland, Sarah aus Schottland, Jamie aus England, Sophie aus Paris, Eija aus Finnland und all den anderen geworden ist? Mit einigen hatte ich vor einigen Jahren kurz Kontakt.

Als ich Ende Februar 1998 bei Disney ankam, jagte zunächst ein Unglück das nächste. Ich hatte einen Arbeitsunfall, bei dem ich mir den Knöchel verstauchte und verlor daraufhin meinen Job in der Boutique eines Hotels. Zum Glück bekam ich schnell einen neuen Job vermittelt – in einem Fast-Food-Restaurant. Der Job war zwar stressig, aber: ich hatte in diesem Restaurant die weltbesten Kollegen, von denen einige zu Freunden wurden, mit denen ich auch in der freien Zeit viel unternommen habe und mit denen ich bei der Arbeit und außerhalb ganz viel Spaß hatte. Und die bei den gesundheitlichen Problemen, die ich aufgrund des Unfalls längere Zeit hatte, für mich da waren. Ich denke bis heute, dass ich dort die beste Zeit meines Lebens hatte. Weil ich dort viele gute Freunde hatte, Teil der Gemeinschaft war und einfach akzeptiert wurde, so wie ich war. Das habe ich in diesem Maße (sicher auch aufgrund der vielen Umzüge) so nie wieder erlebt.

Mit den Mädels auf dem Weg zur Arbeit

Vor einigen Jahren hatte ich noch mit Antonella geschrieben. Sie meinte, dass wir unbedingt mal ein Treffen mit allen organisieren müssen. Allerdings steckte ich da gerade selbst in einer schwierigen Zeit und habe dann nicht mehr geantwortet. Ich werde ihr einfach schreiben und sie fragen, ob wir das mit dem Treffen in Angriff nehmen wollen, sobald das wieder möglich ist. Ich würde mich wahnsinnig freuen, all meine Freunde von damals aus den verschiedensten europäischen Ländern wiederzusehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s