Was mich wirklich glücklich macht 3.0

In den letzten Wochen schien es mir, als ob mit dem Sommer auch meine gute Stimmung verschwinden würde. Ich war müde und schleppte mich irgendwie durch den Tag. Und wenn man müde ist, neigt man ja eher dazu, das Sofa nicht verlassen zu wollen. Insbesondere, wenn das Wetter nicht so einladend ist. Was hilft also in so einem Fall? Ab nach draußen. Ab in die Natur. Egal, bei welchem Wetter. Spazierengehen und die frische Luft einatmen. Den Kopf durchlüften. Auch wenn man erstmal keine Lust hat. Denn: man fühlt sich hinterher IMMER besser. Tatsächlich ging es mir am letzten Wochenende so. Heimatbesuch in der Oberlausitz. Ich kam gestresst an. Und dann habe ich eine Waldwanderung gemacht. Mit vollem Kopf bin ich in den Wald gegangen. Aber: Mit jedem Schritt und jedem Atemzug konnte ich mehr abschalten und entspannen. Die Stille im Wald hat auch mich ruhiger werden lassen. Und dann gibt es ja im Wald auch immer so viele Dinge, die meine Aufmerksamkeit auf sich lenken: kleine und größere Tiere, Pflanzen, Bäume, moosbewachsene Steine. In meinem Kopf blieb kein Platz mehr für Grübeleien. Als ich aus dem Wald heraustrat, fühlte ich mich fit und erfrischt im Kopf. Und happy. Grund genug, bald wieder einen langen Waldspaziergang zu machen.

Waldspaziergang

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s